Ticketline/Preise

kalender
Tourneeplan

programm
Programm 2018

kinderwoche
Kinderwoche

uns mieten
Mieten Sie uns

Kontakt Harlekin

Reservation/Ticket-Line

078 742 27 60
(keine Circusauskünfte!)

Postadresse
Circus Harlekin
Langestrasse 39
3603 Thun

Winterquartier
Circus Harlekin
Simmentalstrasse 28 b
3752 Brodhüsi/Wimmis

E-Mail
circus.harlekin@bluewin.ch

Viele Freunde und Gäste liessen es sich nicht nehmen, am Bettagabend um 18 Uhr nochmals ins bunte Chapiteau zu kommen, um sich von den Exponenten der diesjährigen Inszenierung "Kuuuhl...." zu verabschieden. Um es kurz zu machen........viele Tränen flossen und die liebenswerten Artisten (über die Laufbahnbeendigung des Grandseigneur Frank Bogino in unserem Circus kommen wir später darauf zurück) werden sicher über kurz oder lang wieder einmal im Harlekin zu sehen sein.

  

  


Schon 24 Jahre lang sind die Kinderwochen im Harlekin beliebt und immer sofort ausgebucht. So auch diesmal in Leukerbad wo den Kids seit Jahren seitens der Tourismus-Organisation jegliche Unterstützung (z.B. Thermalbadbesuche usw.) zuteil wird. Manche Besucher konnten anlässlich der bewegenden Kinder-Gala zum Abschluss der Trainingswoche Tränen nicht ganz unterdrücken. Die Freundschaft und Trainings der "Nachwuchs"-Künstler mit den bewährten Profi-Artisten war trotz der missllichen Wetter-Kapriolen einmal mehr einfach super. Dankeschöööön allen Eltern für das langjährige Vertrauen. Der Circus lebt! Die zweite diesjährige Kinderwoche findet Anfangs August traditionell in Sörenberg/Schüpfheim statt.
  


Freitagabend 7.7. spielte die Harlekin-Band zum bereits traditionellen Sommerfest auf dem Campingplatz Rhone in Gampel auf. Super-Wetter, Super-Stimmung, viele Besucher, es passte einfach alles. Samstag dann die gut besuchte Start-Vorstellung im Wallis. Ein herzliches Dankeschön an die befreundete Familie Brunner vom Camping Rhone für die jahrelange Gastfreundschaft.

Hier noch ein kurzes Video: https://www.youtube.com/watch?v=icTHiAr5xyo


Auch Circus Harlekin hatte viel Pech mit dem Wetter. Zwar konnte fast überall gespielt werden, doch der der Sechserzug Friesen musste an drei Orten durch "Gross und Klein", d.h. Mini-Maxi (Freiberger und Pony) ersetzt werden, da die Manege für die gewichtigen anderen Tiere unbespielbar war.
Dank der jahrelangen Freundschaft zu Landwirten war es möglich, mit viel Zusatzaufwand und Traktorenhilfe von "Aussen" die Gastspiele mit grossen Improvisationen durchzuführen. Dankeschöööööön....!